Blüemlisalphütte
zur SAC Sektion Blümlisalp

Touren

Hochtouren

Die Blüemlisalpgruppe bietet zahlreiche spannende Hochtouren, z.B. Blüemlisalphorn Normalaufstieg (Nordwestgrat via Rothornsattel) sowie die beliebte Nordwand, die im Sommer und auch im Frühling zahlreiche Bergsteiger anzieht.

Die Überschreitung Morgenhorn - Weisse Frau - Blüemlisalphorn gehört zu den schönsten Firnrouten der Alpen. Die Normalaufstiege aufs Morgenhorn oder die Weisse Frau sind ebenfalls interessante Touren. Bei Neuschnee oder Blankeis werden die Touren schnell zu einer ernsthaften Geschichte.

Hochtouren ab der Blüemlisalphütte

Geführte Tour "Blüemlisalp" der Alpinschule Adelboden
Geführte Tour "Blüemlisalp-Traversierung" der Alpinschule Adelboden

Gletschertouren

Sicher geführt vom Bergführer am Seil erleben Sie eine Gletscherwanderung. Sie führt uns auf dem Blüemlisalpgletscher zum Blüemlisalpsattel, wo wir einen atemberaubenden Ausblick auf den Gletscherabbruch vom Morgenhorn und den Tiefblick ins Gamchi geniessen.

Anschliessend rund um den Stock, zuerst vorbei an der Nordwand der Weissen Frau, dann der Nordwand der Blüemlisalp, geht es hinunter vorbei am Abbruch des Blüemlisalpgletschers und anschliessen wieder hinauf zur Blüemlisalphütte. Unzählige Fotomotive, super Ausblicke auf die umliegenden Gipfel und ins Tal belohnen uns auf dieser Tour.

Bärentrek (Meiringen – Gsteig), Hüttentrekking Hintere Gasse und Via Alpina Nr. 1 (Vaduz FL – Montreux) sind Weitwanderwege die übers Hohtürli und zur Blüemlisalphütte führen; ob von Osten nach Westen oder in die andere Richtung.

Bärentrek

Meiringen – Rosenlaui, Grosse Scheidegg – Grindelwald – Alpiglen – Kleine Scheidegg, Lauterbrunnen – Gimmelwald – Rotstockhütte, Sefinenfurgge – Gspaltenhornhütte, Hohtürli – Blüemlisalphütte, Oeschinensee – Kandersteg – Schwarenbach, Chindbettipass – Engstligenalp, Ammertenpass – Siebenbrunnen – Rezliberg – Iffigenalp, Iffigensee – Stieretungel – Lauensee - Lauenen, Walliser Wispile –Gsteig.

Hüttentrekking 5 Tage 

Lauterbrunnen - Lobhornhütte – Rotstockhütte - Gspaltenhornhütte – Blüemlisalphütte – Kandersteg.

Hüttentrekking 4 Tage

Mürren – Rotstockhütte – Gspaltenhornhütte – Blüemlisalphütte – Kandersteg.

Die Hüttentrekkings sind buchbar bei Jungfrau Tourismus.

Blüemlisalphütte – Fründenhütte via Fründenschnur

Von der Blüemlisalphütte absteigen in Richtung Oeschinensee. Auf der Höhe von Unteres Bergli nach Osten den Wegspuren entlang der Fründenschnur folgen (schönes, ausgesetztes Wegstück nur für geübte und schwindelfreie Wanderer!) und Aufstieg zur Fründenhütte.
Laufzeit: 4h 30min

Kurze Wanderausflüge ab der Hütte

Wandergipfel der Wilden Frau

Von der Hütte in einer Stunde. Sie erleben eine grandiose Aussicht auf die umliegenden Gletscher und Gipfel.
Nur für geübte Wanderer: kein markierter Weg!

Schwarzhorn – Bundstock

Von der Hütte zehn Minuten in Richtung Kandersteg absteigen und dann waagrecht das Geröllfeld durchqueren. Nun bergauf entlang von Ketten und Halteseilen auf den Hohtürligrat, weiter auf das Schwarzhorn.
Laufzeit: Schwarzhorn 45 Minuten – Bundstock 1.5 h.
Es erwartet Sie eine grandiose Aussicht auf die Blümlisalpgruppe und den Oeschinensee. Nur für geübte Wanderer: kein durchgehend markierter Wanderweg!

Spaziergang zum Gletscher

In nur zehn Minuten von der Hütte erreichen Sie den Gletscherrand und haben einen schönen Ein- und Ausblick darauf. Bauen Sie Ihren eigenen Steinmann und verewigen Sie sich in der grandiosen Landschaft der Blüemlisalp.

Wanderwegskala

Klettergarten

Hohtürlifels

10 Minuten unterhalb der Hütte in Richtung Kandersteg ist ein gut ausgerüsteter Klettergarten.
Topo Klettergarten Hohtürli

Klettergarten Gletscher

Fünf Minuten von der Blüemlislaphütte in Richtung Gletscher ist ein schön eingerichteter Klettergarten.
Topo Gletschergarten